Richtiger wasserfester Schutz für NIKON D90

Namen und Email Adressen wurden Aufgrund des Datenschutzes entfernt.


Frage:
Hallo!
Ich bin leidenschaftliche Sportfotografin (Wakeboarden), und ich möchte mir
nun ein wasserfestes Case für meine NIKON D90 kaufen!
Ich hätte nun eine Frage, bezüglich der Größe des Cases für die Kamera +
dem Objektiv!
Mein Modell: Nikon D90
Objektiv: 18-105 mm
Welches Case würden Sie mir empfehlen?
Um prompte Antwort wird gebeten.


Mit freundlichen Grüßen


Antwort:
Hallo,
ein Gehäuse direkt vom Hersteller gibt es seltener, meist eher nicht. Es
gibt richtige Tauchgehäuse, die kosten aber ein Vermögen bzw. dann fast
gleich mal so viel wie die ganze Kamera samt Objektiv. Da ich nicht
annehme, dass sie mehrere Meter tief tauchen würde ich einen
Unterwassersack nehmen. Steht ein Unterwassersack zur Debatte? Wenn ja
würde ich einen großen Ewa Marine Sack nehmen. Hab ich selber mit einer
EOS 500D + Objektiv.
Es wird nicht angegeben welche Objektive da direkt mit rein passen. Die
Breite ist jedoch angegeben, so dass man halt kurz nachmessen muss. Noch
eine Info. Ihr Objektiv ist ein Zoom. Wenn die Kamera im Sack ist lässt
sich nicht mehr richtig gut Zoomen.
Andernfalls, ein Beispiel für ein Gehäuse:
http://www.marinsolar.biz/product_info.php?products_id=1469
Mit Gehäusen dieser Preisklasse kenne ich mich nicht wirklich aus und
ich besitze auch keins.


Gruß
Marco


Frage:
Hallo Marco, danke für die Information!
Natürlich würde ich auch so einen Unterwassersack nehmen, denn 1,500 Euro sind mir eindeutig zu teuer!
Kann man bei diesen Unterwassersäcken den zoomen gar nicht mehr betätigen? oder nur schwer?
Würdest du mir bitte nochmals den richtigen Link für die Modelle schicken? Denn, bei dem ersten, kommt nur ein Suchergebnis ohne Objekte.
Liebe Grüße ---

Antwort:
Hallo ---,
Link mit genauen Daten und Maßen für Breite etc. weil bei Amazon fehlen die Maße des Öfteren:
http://www.ewa-marine.com/index.php?id=90
Da sind auch Bilder die den Plastiksack zeigen. Der ist schon etwas dicker. Wenn der zu ist das Zoomen eine Fummelei. Man muss eben den Sack von außen greifen und dann kann man immer nur minimal drehen. Ich hab das Zoomen gelassen.
Ich hab ein Ewa Marine U-AX und war damit schnorcheln. War immer alles dicht. Hab das Objektiv vorher auf eine Brennweite eingestellt oder direkt eine Festbrennweite genommen.
Sind die Ganzen "U .... Modelle für die Semi Profi DSLRs
http://www.amazon.de/mn/search/?_encoding=UTF8&camp=1638&creative=19454&...
Wenn du dir sicher bist nie einen Blitz zu benutzen kannst du auch eins ohne Blitzplatz nehmen:


Mit Blitzbereich:
http://www.amazon.de/gp/product/B000A1SYHA/ref=as_li_ss_tl?ie=UTF8&camp=...
http://www.amazon.de/gp/product/B000A1SYMK/ref=as_li_ss_tl?ie=UTF8&camp=...


Und ohne:
http://www.amazon.de/gp/product/B000A1SYGG/ref=as_li_ss_tl?ie=UTF8&camp=...
http://www.amazon.de/gp/product/B00009R8EH/ref=as_li_ss_tl?ie=UTF8&camp=...
http://www.amazon.de/gp/product/B00009XVNZ/ref=as_li_ss_tl?ie=UTF8&camp=...

Ich muss bei Gelegenheit mal einen Artikel schreiben mit vielen Bildern zu dem Beutel usw.

Gruß
Marco


Frage:
Frage allerdings noch: das sichere wasserdichte einpacken ist nicht schwierig oder?


Antwort:
Hi,
nein das Einpacken ist an sich nicht schwer und es liegt auch eine
Anleitung bei. Wichtig ist das die Verschlussschiene bzw. der Gummi
immer sauber ist, frei von Haaren, Sand etc.
Ich hab den Sack immer nach dem Tauchen noch mit normalem Wasser
abgespült weil Salz ja aggressiv ist.
Mir lag dieses Gefühl bzw. sorge wegen der Dichtheit damals auch im
Hinterkopf. Ich hab das Ding damals dann mal in die Badewanne gesteckt
um nachher frei von Sorgen schnorcheln zu können :)
Gruß
Marco

Info: Ich habe einen ausführlichen Test zu Unterwassersäcken geschrieben. Ihr findet ihn hier: Ewa Marine U-AX