Unterwasserbilder in Lightroom Nachbearbeiten: Tonwertkorrektur/Farbstich entfernen

farbstich korrigieren

In folgendem Video geht es um die Bearbeitung von Unterwasserbildern in Lightroom.

 

 

Hallo zusammen mein Name ist Marco und ich möchte euch in meinem Video zeigen wie ihr eure Unterwasserbilder in Lightroom nachbearbeiten könnt. Es ist generell empfehlenswert Unterwasserbilder im RAW Format zu machen, da uns das die Bearbeitung vereinfacht bzw. uns mehr Möglichkeiten bietet. Das RAW Format ist zwar größer, speichert die Bilddaten aber auch verlustfrei ab.
 
Die Unterwasserbilder die ihr hier seht haben einen Farbstich. Das liegt daran, dass das Wasser, je nach Tiefe, gewisse Wellenlängen des Lichtes schluckt, wodurch sich die farbe verändert.
Die Bilder die ihr hier seht wurden in 1-5 Metern Tiefe aufgenommen und haben deswegen alle einen türkis/blauen Farbstich. Ich zeige auch jetzt wie dieser Farbstich korrigiert werden kann.
 

Schritt 1: Tonwertkorrektur

Ich möchte als Beispiel mit einem Fischbild beginnen. Das Bild ist zu hoch belichtet und hat einen schlechten Kontrast. Der Tonwert kann auf zwei Wegen korrigiert werden. Einmal über die automatische Tonwertkorrektur oder manuell über die Pfeilregler. Die automatische Tonwertkorrektur liefert in den meisten Fällen ein schnelles Ergebnis.

Schritt 2: Farbstich korrigieren

Nachdem wir den Tonwert korrigiert haben beginnen wir mit der eigentlichen Bearbeitung. Dazu klicken wir zu erst oben rechts auf "Entwickeln". Als nächstes wollen wir die Vorher- nachher Ansicht und klicken dazu auf das icon unten in der Leiste, welches aussieht wie zwei gegenübergestellte Y Buchstaben. Ich hatte es schon öfter das das linke Bild nicht das original dargestellt hat, was wohl an einer internen automatischen Korrektur liegen muss. Um das original zu erhalten ziehen wir dann den obersten Eintrag aus der linken Seitenleiste auf das linke Bild. Wie wir natürlich sehen hat das Bild einen Blaustich. Um dies zu korrigieren haben wir auch hier wieder zwei Möglichkeiten. Wir können das Pipettenwerkzeug auswählen und damit im Bild auf einen neutralen Farbwert klicken. Als neutralen Farbwert eignen sich graue oder weiße Flächen. Alternativ können wir die Korrektur auch über die beiden Regler Farbtemperatur und Sättigung vornehmen.

Schritt 3: Selektive Farbkorrektur

Wir können in Lightroom Farben selektiv umfärben. Dazu klappen wir in der rechten Seitenleiste zu erst einmal den Reiter HSL / Farbe /SW auf. Wir können hier eine Farbe wählen, in diesem Fall wählen wir Blau. Über die drei Regler Farbton, Sättigung und Luminanz können wir den blauen Fisch nun umfärben. Es geht hier nur darum zu zeigen das dies möglich ist. Den blauen Fisch werde ich bei seiner natürlichen Farbe belassen.  

Tags: 

Kategorie: 

Neue Tests

Ewa-Marine D-A

Tasche für DSLR-Kameras. Mit kleinem Blitzfach. ...weiterlesen

Ewa Marine U-A

Unterwassertasche für Spiegelreflexkameras....weiterlesen

Wentronic wasserdichte Tasche für Smartphones/iPhone

Eine wasserdichte Tasche für Smartphones und iPods ...weiterlesen

DiCAPac WP-i20 für Tablet PCs

Das DiCAPac WP-i20, eine wasserdichte Tasche für iPads, Tablet PCs und ebook reader....weiterlesen

Letzte Artikel

Unterwassergehäuse Kaufberater

Eine kleine Übersicht über wasserdichte Gehäuse und Taschen für alle Geräte mit Kameras. Tablets, Kameras und Smartphones. ...weiterlesen
Taucherbrille

Taucherbrille beschlägt, was hilft?

Was kann ich gegen das Beschlagen meiner Taucherbrille machen? Wir sagen dir wieso sie beschlägt und welche Tricks es gibt um dies zu verhindern.   ...weiterlesen

Unterwasserbilder in Photoshop Nachbearbeiten (Erweitert)

Erweiterte Bildbearbeitung eines Unterwasserfotos in Photoshop. ...weiterlesen

Unterwasserbilder in Picasa Nachbearbeiten: Tonwertkorrektur/Farbstich entfernen

Ich möchte euch in diesem Video zeigen wie ihr eure Unterwasserbilder in Picasa bearbeiten könnt. ...weiterlesen